keine Termine ausgewählt

Borka ist eine ungewöhnliche Gans. Sie hat keine Federn! Fürs erste reicht ein Pullover. Aber als sich die anderen Gänse auf den Weg in den Süden machen, muss Borka zurück bleiben. Denn ohne Federn kann sie nicht fliegen. Wir begleiten Borka durch diese aufregende Zeit. Im Anschluss gestalten wir Kritzelbilder und bekleiden Vögel mit verschiedenen Materialien.
Ab EUR 12
Winterliche Entdeckungen im Lebensraum Wattenmeer. Die Route führt über den Deich, durch die Salzwiesen und am Watt entlang. Gemeinsam mit Nationalpark-Wattführern gilt es die zahlreichen rastenden Vögel zu entdecken. Auf dem Weg gibt es viele Informationen zum einzigartigen Weltnaturerbe Wattenmeer. Ein Naturerlebnis für alle die es auch in der kalten Jahreszeit ans Meer zieht. - Vierbeiner willkommen - 
Ab EUR 8
Familienzeit an den kalten Tagen im Jahr heißt auch gemeinsames Gestalten. Bernstein kam vor 200.000 Jahren mit den Gletschern in die Nordsee vor Ostfriesland. Heute, wenn Wind und Wetter den Meeresboden aufwühlen, wird es an die Insel- und Küstenstrände gespült. Das Gold der Meere zu schleifen und zu einem individuellen Kunststück zu verarbeiten ist Inhalt dieses Angebots. Die Kette kann als Andenken oder als Geschenk verwendet werden. Stein, Schleifpapier, Polierpaste und ein Lederband sind im Preis enthalten.
Ab EUR 20
Die Weihnachtsflut 1717 Eine der größten Naturkatastrophen an der Nordseeküste. Tausende Menschen und Vieh kamen in den Fluten an der friesischen und ostfriesischen Küste ums Leben. Der Deichgraf entführt Sie auf eine Zeitreise und berichtet über die Entstehung von Warften, Sielorten und Groden. Erfahren Sie mehr über den Kampf des Menschen mit dem Blanken Hans. Ein Kampf auf Leben und Tod.
Ab EUR 10
Kleine und Große Strandforscher suchen, finden und bestimmen Krebse, Muscheln, Steine und vieles mehr. Bei diesem Familienausflug lernen wir im gegenseitgien Austausch vieles über all die Dinge, die wir schon oft in den Händen gehalten haben. Diese Eltern- Kindertour führt entlang des Strandes, durch die See, durch das Watt und lässt uns alles aus dem Spülsaum gemeinsam analysieren.   
Erleben Sie mit Nationalparkführer Joke Pouliart das Erwachen der Natur im Nationalpark Wattenmeer. Diese Tour führt durch die frühmorgendliche Landschaft, vorbei an der Salzwiese bis hinein ins Watt. Spüren Sie den Sonnenaufgang inmitten der Nordsee. Zeit zum Beobachten, zum Fotografieren und zum leisen Staunen. Für Ihren Energiehaushalt gibt es anschließend Tee, Kaffee und Croissant im Wattwanderzentrum Ostfriesland.
… eine Tour für alle, die etwas mehr Watt erfahren möchten. Joke Pouliart berichtet über schon immer Wissenswertes und Neues aus der Forschung über die Tiere und Pflanzen im Watt. Es gibt viel zu erfahren über 30 Jahre Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer und über die zukünftigen Maßnahmen zum Schutz dieser einzigartigen Naturlandschaft. Wir möchten mit Ihnen über die Auswirkungen von Umweltveränderungen und Klimawandel auf das Wattenmeer ins Gespräch kommen. Bitte wetterfest gekleidet. Teilnahme barfuß oder in Gummistiefeln möglich.
1. Wattwanderung des Jahres, mit anschließenden Grog oder Kinderpunsch am Strand von Harlesiel zum Aufwärmen. Das Kultevent zur Förderung eines Sozial- und Umweltprojektes in Carolinensiel. Wir gehen hinaus um ein Stückchen wilde Nordsee zu erspüren. Die Gezeiten ermöglichen uns in diesem Jahr einen langen Schlaf vor der ersten Tour des Jahres im Watt vor Harlesiel. Wir wünschen uns viele Teilnehmer und freuen uns auf alle Watt-Fans mit Spaß an einer Extraportion Humor und ostfriesischer Wetterfestigkeit.  
In gemütlicher Runde an Bord eines der Museumsschiffe im Hafen von Carolinensiel gilt es den Geschichten über Häfen, Siele, Tee und das Leben mit den Gezeiten zu lauschen.
Eine spannende Wanderung entlang dunkler Deiche und Schmugglerpfade hin zum Meer - Blinklichter, Irrlichter und Leuchtfeuer? Wechselnde ostfriesische Kriminalgeschichten, Bräuche, Grusel und Verbrechen. Wem es zu spannend wird, der bekommt eine Petroleumlampe um den Weg zu leuchten.  
Gemeinsam an der frischen Luft die Boßelkugel werfen macht einfach Spaß! - Erleben Sie gesellig und aktiv den Nationalsport der Ostfriesen und erfahren etwas über die Traditionen und die Kultur der kalten Jahreszeit hinterm Deich. - Wärmende Getränke und Motivationshäppchen sind im Bollerwagen für Jung und Alt dabei.
Die Baltrum-Route ist eine leichte Insel-Querung. Die Strecke im Watt verläuft über gute sechs Kilometer - also je nach Wasserständen machen wir einen kleineren oder größeren Bogen nach Osten und bei hohen Wasserständen, können es auch sieben Kilometer werden. Auf dem Weg zur Insel verlaufen mehrere Priele (so werden die Wasserläufe im Watt genannt), die bei durchschnittlichem Niedrigwasser etwa knietief durchwatet werden müssen. Auf den ersten 2000 Metern im küstennahen Bereich verläuft die Strecke im Misch- und Schlickwatt, was die Gelenke schont und manche Muskeln beansprucht, die beim einfachen Spazieren nicht gefordert werden. Den Rest der Strecke laufen wir bequem auf festem Sandwatt - von den Priel-Querungen mal abgesehen. Die Tour dauert mit vielen Pausen zum Ausruhen und für Erklärungen zum Nationalpark Wattenmeer knapp drei Stunden. Je nach Lust und Interesse der Mitwanderer kann die Dauer und Strecke der Wanderung auch variieren. Die Führung endet am Hafen von Baltrum, wo sich Fußduschen und Toiletten befinden und wo dem Gast in der Regel auch gastronomische Angebote gemacht werden.
Eine Wattwanderung zur Insel Neuwerk mit Dr. Abrecht Bießmann dauert ca. 3 bis 4 Stunden. Der Weg führt durch das einmalige Sandwatt mit allen seinen Besonderheiten, Strukturen und Lebewesen, entlang des traditionellen, seit vielen Jahren genutzten Wattweges, der durch Buschwerk gekennnzeichnet ist. Weiter geht es durch Priele, vorbei an Rettungsbaken zur Insel Neuwerk mit dem ältesten weltlichen Bauwerk der deutschen Nordseeküste: dem Leuchtturm, der weithin sichtbar ist. In der Zeit von 1299 bis 1310 wurde er als Seezeichen und zum Schutz errichtet. Auf der Insel erwartet die Wanderer kräftiges, sattes Grün mit Zugvögeln wie Nonnen- und Ringelgänsen und besonders Brandseeschwalben, die dort auch brüten. Inselrundgang und Essen uns Einkehr in den Inselrestaurants bis zur Ankunft des Schiffs für die Rückkehr zu empfehlen.